Lasst eure Gefühle raus! (4-8 Jahren)

Aktualisiert: März 20

In diesem Beitrag geht es um Gefühle und zwar in Anlehnung an das Buch «Das Farbenmonster» von Anna Llenas. Wer das Buch nicht kennt und es sich nicht besorgen kann / will, umso besser! Dann gibt es mehr zum selber erzählen, erfinden, basteln, denken, malen…


Vielleicht hat sich die Schulschliessung für einige Kinder zunächst wie Ferien angefühlt. Doch bestimmt entpuppt sich der Alltag bald als Arrest. Unter diesen Umständen kochen verständlicherweise einige Gefühle in der Familie hoch. Höchste Zeit etwas Ordnung in das Gefühlschaos zu bringen und das Kind beim Namen zu nennen.


Zur Geschichte: (dem Kind vorlesen und es nachzeichnen lassen):

Es war einmal ein Monster, das fühlte sich eines morgens ganz komisch, ganz durcheinander. Es ging ihm offensichtlich nicht gut. Darum schauten auch seine Mundwinkel nach unten. (Zeichne und erfinde mit Bleistift Dein persönliches Monster. Lasse Dir diese Zeichnung 6-fach kopieren.)

Das Problem war schnell erkannt. Es hatte ein Chaos mit seinen Gefühlen angestellt. Es fühlte sich fröhlich, wütend, traurig, ängstlich und entspannt- alles gleichzeitig! (Nehme ein gelber, roter schwarzer, blauer und grüner Farbstift und male den Wirrwarr seiner Gefühlswelt so wie Du Dir das vorstellst auf Deiner Zeichnung nachdem sie kopiert wurde.)

So ein Durcheinander mag doch niemand gern und es ist auch nicht gut. Was kann dagegen unternommen werden? (Was sind Deine Ideen? Erzähle.)

Genau! Wir helfen dem Monster dabei, Ordnung in seine Gefühle zu bringen. Jedes Gefühl hat eine Farbe und wir können es benennen und beschreiben. Hilf mit! Erinnere Dich: Das Monster hat 5 Gefühle in sich: Fröhlichkeit, Wut, Trauer, Angst und Entspanntheit.


Zu welchem Gefühl gehört wohl die Farbe gelb? Wie fühlt es sich an, wenn Du …. bist? Was ist sonst noch gelb in Deiner Umwelt? Benenne 5 gelbe Dinge und zeichne sie auf einer Kopie auf. Haben sie etwas mit diesem Gefühl gemeinsam? Male das Monster in dieser Farbe aus. (Beispiel: Gelb = Fröhlichkeit, gelb wie die Sonne, sie ist warm, gibt Energie, gelbe Blumen…)


Zu welchem Gefühl gehört wohl die Farbe rot? Wie fühlt es sich an, wenn Du …. bist? Was ist sonst noch rot in Deiner Umwelt? Benenne 5 rote Dinge. Haben sie etwas mit diesem Gefühl gemeinsam? (Kopie 2, ergänzen und Monster ausmalen)


Zu welchem Gefühl gehört wohl die Farbe blau? Wie fühlt es sich an, wenn Du …. bist? Was ist sonst noch blau in Deiner Umwelt? Benenne 5 blaue Dinge. Haben sie etwas mit diesem Gefühl gemeinsam? (Kopie 3, ergänzen und Monster ausmalen)


Zu welchem Gefühl gehört wohl die Farbe schwarz? Wie fühlt es sich an, wenn Du …. bist? Was ist sonst noch schwarz in Deiner Umwelt? Benenne 5 schwarze Sachen. Haben sie etwas mit diesem Gefühl gemeinsam? (Kopie 4, ergänzen und Monster ausmalen)


Zu welchem Gefühl gehört wohl die Farbe grün? Wie fühlt es sich an, wenn Du …. bist? Was ist sonst noch grün in Deiner Umwelt? Benenne 5 grüne Dinge. Haben sie etwas mit diesem Gefühl gemeinsam? (Kopie 5, ergänzen und Monster ausmalen)


Ach, endlich. Jetzt wo wir alle Gefühle benannt und geordnet haben, geht es dem Monster wieder gut. Es lacht! Und noch etwas: Es geht ihm so gut, weil es sich verliebt hat und zwar in Dich! Aber welche Farbe hat wohl die Liebe? (Male Deine letzte Kopie jetzt ganz in der Farbe der Liebe aus.)


Ende gut- alles gut! Jetzt hast Du 7 verschiedene Monsterbilder und Deine eigene Version der Geschichte. Bravo!


Magst Du noch?


Weiterentwicklung 1: Erzählen:

Was macht Dich glücklich, traurig oder wütend, jetzt wo Du nicht in die Schule oder Kindergarten kannst?

Welche Farbe hat das Corona-Virus?

Hast du Dir mal überlegt, welche Farbe ein Kuss oder eine Umarmung wohl haben?


Weiterentwicklung 2: Monstersache:

Aus bunten Wollresten und einer Kartonvorlage kann eine stabile Monsterspielfigur gebastelt und die Geschichte nachgespielt werden, indem man die Wollfäden auf- und wieder abwickelt.

Wie sieht Dein Farbenmonster aus?

Schick Fotos!













Weiterentwicklung 3: So ein Gesicht:


Zeichne 6 Kreise. Jeder Kreis entspricht einem Gesichtsausdruck. Male ein

fröhliches, trauriges, wütendes, entspanntes und ängstliches Gesicht. Und der letzte Kreis, das bist Du!







Bewahrt einen kühlen Kopf!

Herzliche Grüsse

Ilaria









0 Ansichten

© 2018 by Atelier favilla

Zwirnereistrasse 23

8304 Wallisellen, Schweiz

Tel: +41 79 634 07 36

  • Black Facebook Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon