Ich will in Ruhe lesen! (ab 5 Jahren)

Aktualisiert: Apr 16

Eine Leseplatz-Erkundungstour für kleine Leseratten


Mit Kindern im Haus ist es einfach immer ein bisschen laut. Gerade wenn man ein Buch geniessen will, sind Lärm und Spielkameraden störend. So geht es nicht nur Erwachsenen, sondern auch Albert, dem Protagonisten eines brandneuen Bilderbuches: "Albert will lesen" von Isabelle Arsenault (NordSüd).


Albert weiss war er will. Er will lesen. Darum flieht er vor dem Lärm in seinem Haus, mit einem Buch unter dem Arm nach draußen. Vor seiner Gartentür entdeckt er ein Strandbild, das auf dem Sperrmüll gelandet ist. In Gedanken reist er zu diesem Strand. Er sitzt jetzt nicht mehr auf einem einfachen Stuhl vor seinem Gartentor und betrachtet das Bild, sondern liegt auf der Standliege, hört das Meer rauschen und liest in Ruhe sein Buch.

Nach und nach gesellen sich jedoch seine Freunde an den Strand, ähhhh vor dem Haus und bringen den Lärm zurück.

Bis es Albert zu viel wird und ihm der Kragen platzt...


Hier noch die Ruhe vor dem (Lese-)sturm...

Die Geschichte ist ein schöner Beweis für die starke Verbindung von Büchern, Fantasie und Freundschaft. Sie passt wunderbar zur aktuellen Situation, wo beengte Platzverhältnisse Frust und Ärger bedeuten können. Von Albert lernen wir: In unseren Gedanken können wir ganz weit reisen, ohne dabei unseren Sessel zu verlassen: auf gefährliche Safari, zum Mittelpunkt der Erde, wo wilde Kerle wohnen, auf den Rücken von Riesen, in dunklen Höhlen... Es reicht den Kopf zwischen zwei Buchdeckeln zu stecken und .... zu lesen (oder sich vorlesen zu lassen).


Zentral dabei ist jedoch ein ruhiger, kuscheliger Leseort zu finden. Darum lautet der heutige Vorschlag: Gehe auf Leseplatz-Erkundungstour.

Suche und dokumentiere fotografisch ALLE geeigneten Leseorte, Schlupfwinkel, Nischen und Plätze in deiner Umgebung. Du musst dort in Ruhe lesen können. Teste alle aus, indem du bei jedem Ort ein paar Minuten (alleine oder mit vorlesender Begleitperson) LESEND verweilst. Danach machst du ein Foto von diesem Ort.

Für die Leseplatz-Erkundungstour brauchst du:

  • eine Fotokamera / Instant-Kamera (vielleicht begleitet dich ein Erwachsener mit seiner Handkamera)

  • ein / mehrere Lieblingsbücher

  • sonstiges wie Taschenlampe, Decke, Kuscheltier, Proviant


Nach der Erkundungstour brauchst du ein Notizheft, Leim und Stifte oder Sternekleber (vielleicht aus der Weihnachtskiste?)


Nachdem du alle möglichen Leseorte deiner Umgebung ausprobiert und fotografiert hast, lässt du dir die Fotos ausdrucken und klebst sie dein Forscherheft. Zu jedem Foto braucht es unbedingt eine Bewertung!


Super / Gut / Ungeeignet


Das kannst du in dein Heft schreiben oder, falls du noch nicht schreiben kannst, mit der passenden Anzahl Sterne / Sternenkleber bewerten. z.B. 5 Sterne = Super, 3 Sterne = Gut, 1 Stern = Ungeeignet.

Du hast geforscht und dokumentiert und bist zum Schluss auf den perfekten Lieblings-Leseort gestossen! Das darf gebührend gefeiert werden. Du kannst deine Familie an diesen besonderen Leseort zu einem Lesefest einladen! Natürlich müssen sie ein Buch mitbringen.


Viel forschende (Vor-)Lesefreude wünscht

Ilaria







23 Ansichten

© 2018 by Atelier favilla

Zwirnereistrasse 23

8304 Wallisellen, Schweiz

Tel: +41 79 634 07 36

  • Black Facebook Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon